Hier findet ihr einige leckere Rezeptvorschläge. Schaut doch hin und wieder einmal rein und probiert es aus.

Was sind Eure Lieblingsgerichte?

Schickt uns einfach Bilder per Mail oder verlinkt uns mit dem #DeinMöhrenerlebnis in den sozialen Netzwerken. Wir sind gespannt.

Gesund und fit - ein super Start in den Tag!

Möhren-Shots (alkoholfrei)

Der Karott-Shot ist ein super Energielieferant und hilft deinem Immunsystem auf die Sprünge. Er enthält wichtige Vitamine und lässt dich wach und fit in den Tag starten - also: am Besten gleich morgens genießen!

Zutaten für 5 Shots

3 Karotten

50 g Ingwer

2 Orangen

1/2 Zitrone 

Zubehör

Zitruspresse

Hochleistungsmixer

Zubereitung:

 

Ingwer und Möhren schälen und klein schneiden. Zitrone und Orangen auspressen. Alle Zutaten in den Hochleistungsmixer geben und auf höchster Stufe fein pürieren

Ein Ingwer Shot umfasst ca. 60 ml und hält sich gekühlt bis zu 5 Tagen.  Du kannst dir also direkt eine große Portion machen und jeden Tag 1 bis 2 Shots zu dir nehmen.

 

Besonders gut wirken die Shots auf nüchternen Magen. Das bringt deinen Stoffwechsel so richtig in Schwung.

Das Rezept und die Zutaten bequem zum Ausdrucken

Phillips lecker lecker Fritten

Es müssen nicht immer die Kartoffelpommes sein. Wie wäre es mit einer gesunden Alternative aus Karotten - den Möhrensticks.

 

Zutaten:

 

1 Bund Möhren

3 EL Olivenöl

100 g Feta

Salz

Pfeffer

eine Handvoll Petersilie

Die gesunde und raffinierte Alternative zu Pommes.

Zubereitung:

 

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

 

Die Karotten schälen und in ca. 5 cm lange Sticks schneiden.

Die Sticks auf dem Backblech verteilen und das Öl darüber verteilen. Mit Salz und Pfeffer bestreuen und für 25-30 Min in den Ofen geben.

 

Den Feta in kleine Stückchen zerbröseln und die Petersilie klein hacken.

 

Nach der Backzeit die Sticks aus dem Ofen nehmen und in eine Schüssel geben. Feta und Petersilie unterheben.

Dazu empfehlen wir Quark oder Sour Cream.

Das Rezept und die Zutaten bequem zum Ausdrucken

Unser Geheim-Tipp: Karotten-Dogs

Carrot Dogs

Unser Geheimtipp: Die Karotten-Dogs. Eine fleischlose Alternative, die es in sich hat... und super schmeckt! Wir haben es getestet und sind begeistert!

 

Zutaten für 4 Stück:

4 Hot Dog Brötchen

4 mittelgroße Möhren

4 kleinere Gewürzgurken

4 Salatblätter

4 EL Sprossen (z. B. Alfalfa Sprossen)

8 kleine Cherrytomaten

2 EL Röstzwiebeln

1 EL fester Honig

1 EL Soja-Soße

1 EL Olivenöl

1 Prise Chilipulver

1 gepresste Knoblauchzehe

1 Stück Ingwer, fein gerieben

2 EL Ketchup

Mango-Senf-Soße (Zutaten für 350g)

200 g reife Mango püriert (etwa eine Mango)

125 g Mayonnaise

30 g mittelscharfer Senf

15 g Honig

1/2 EL Zitronensaft

1/2 EL weißer Balsamico

1 Prise Kurkuma gemahlen

1 Prise Chilipulver

1 Prise Salz

Zubereitung:

 

Die Karotten gut waschen und mit einer Gemüsebürste putzen, dann für etwa 20 Minuten bissfest in Salzwasser kochen. Währenddessen eine Marinade aus Honig, Soja-Soße, Olivenöl, Chilipulver, Knoblauch und Ingwer anrühren und die Karotten nach dem Kochen darin 1-2 Stunden ziehen lassen. Währenddessen alle Zutaten für die Mango-Senf-Soße gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Ende der Marinierzeit alle zusätzlichen Zutaten zurechtschneiden. Die Gewürzgurken und Tomaten in Scheiben schneiden und die Salatblätter waschen und trocken tupfen. Dann die Karotten von allen Seiten gar grillen. Die Brötchen leicht auf dem Grill rösten, dann jeweils etwas Ketchup auf den Innenseiten verteilen, mit einem Salatblatt und einer Karotte befüllen, mit Tomaten und Gewürzgurken verfeinern und mit Röstzwiebeln und Sprossen toppen. Zum Schluss Mango-Senf-Soße auf die Carrot Dogs geben.

Das Rezept und die Zutaten bequem zum Ausdrucken

Unsere Lieblingssuppe

Zutaten für 5 Personen:

1 Zwiebel

1 EL Butter

1 kg Möhren

¾ l Gemüsebrühe

Ca. 1 l Kokosmilch

200g Blattspinat frisch oder TK

 

Zubereitung:

1.Gewürfelte Zwiebel in Butter glasig dünsten.

2.Möhren würfeln und dazugeben.

3.Mit der Gemüsebrühe auffüllen und weichkochen lassen.

4.Pürieren und je nach Geschmack mit Kokosmilch verdünnen.

5.Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

6.Frischen Spinat in der Suppe garen, alternativ kann auch TK-Spinat genommen werden.

7.Wer es mag, kann die Suppe mit Curry oder Ingwer verfeinern.